Mein Honorar

In Deutschland werden leider bisher in der Regel die Kosten für Still-/Laktations-/Schlaf-/Trageberatungen (noch) nicht von den Krankenkassen übernommen, diesbezüglich laufen Verhandlungen.
Es ist dennoch sinnvoll die Rechnung bei den Krankenkassen einzureichen, da im Einzelfall evtl. eine Kostenbeteiligung/-übernahme möglich sein kann.
– Auch Hebammen mit der zusätzlichen Qualifikation IBCLC müssen für eine Stillberatung eine Rechnung stellen, sofern diese über die normale Wochenbettbetreuung hinausgeht (Quelle BDL). –

Meine Preise erhebe ich in Anlehnung an die Honorarempfehlung des BDL. Gerne sende ich Ihnen meine Honorarliste zu. Bitte melden Sie sich einfach kurz per E-Mail bei mir.

Weiter zu Kontakt
Alle Infos und Kosten zu meinen Kursen finden Sie hier
Umsatzsteuerbefreiung gemäß § 19 UStG

Geschenkidee: Schenken Sie Ihren Lieben vor oder nach der Geburt einen Beratungsgutschein und legen Sie damit einen wichtigen Grundstein für die positive Entwicklung Ihres Babys und Ihrer Familie.

Übrigens: Im Vergleich zur Ernährung mit künstlicher Säuglingsnahrung kann Stillen jeden Monat bis zu 120 Euro sparen.