Low-Level-Laser-Therapie

Was ist Low-Level-Laser-Therapie:

Das verwendete Laserlicht ist ein Licht mit besonderen physikalischen Eigenschaften und sehr energiereich. Durch diese Besonderheiten des Laserlichts kann bei bestimmten Erkrankungen eine sehr gute therapeutische Wirkung erzielt werden.

Wie wirkt die Low-Level-Laser-Therapie?

Die Low-Level-Lasertherapie hat eine biologische und regulierende Wirkung. Durch die Therapie wird der Stoffwechsel in den Zellen aktiviert und das Abwehrsystem gestärkt, wodurch die Selbstheilung sehr wirksam unterstützt und beschleunigt wird.

Die Low-Level-Lasertherapie:

  • wirkt schmerzlindernd
  • beschleunigt die Wundheilung
  • reduziert Entzündungen
  • reduziert Schwellungen
  • reduziert das Infektionsrisiko
  • fördert die Durchblutung

Der von mir verwendete Therapielaser ist so optimiert, dass bei der Behandlung keine Wärmeeinwirkung auftritt. Im Gegensatz zu chirurgischen Lasergeräten wird hier kein Gewebe abgetragen oder zerstört.

Bei fachgerechter Anwendung ist die Low-Level-Lasertherapie ohne Risiken und frei von Nebenwirkungen.

Einsatzbereiche in der Geburtshilfe:

Bei der Mutter:

  • wunde Brustwarzen
  • schmerzhafte Brustwarzen
  • Wundheilungsstörungen des Kaiserschnitts
  • Narbenschmerzen
  • Wundheilungsstörungen des Dammrisses/-naht
  • Sitzbeschwerden durch die Naht
  • Hämorrhoiden

Beim Säugling:

  • schlecht abheilender Nabel
  • Windeldermatitis

Der Laser im Einsatz. Foto: Ursula Schürch

rund-320x320-laser-001rund-320x320-laser-002